Sponsoren

An dieser Stelle wollen wir (die Luta Livre Akademie Dortmund) zukünftigen Sponsoren die Möglichkeit geben, zu sehen wo Sie sich hier auf sich aufmerksam machen könnten.

Derzeit haben wir keinen Team Sponsor nur einen Shop unseres Vertrauens, der durch exelenten Service und 1A Konditionen glänzt.





News (ab ca. Anfang 2012)



NoGi Seminar mit Jorge Santistevan aka BamBam





Am Freitag, dem 21. Oktober, hatten wir das große Vergnügen, BamBam auf unseren Matten begrüßen zu dürfen. Er ist nicht nur ein Aliance BJJ Blackbelt sondern auch ein hochklassiger Wettkämpfer mit Erfolgen auf vielen internationalen Turnieren. Der Einblick in die X-Guard und Single Leg X war extrem interessant und bot eine Menge neuer Details. Im abschließenden Rollen konnte sich jeder bei ihm von der Wirksamkeit überzeugen. Nach dem Seminar hatte er noch Zeit und beantwortete sämtliche Fragen zu jedem Thema. Ein großartiges Seminar!
Wer die Chance hat, an einem Seminar von BamBam teilzunehmen oder mit ihm zu trainieren, sollte sich das nicht entgehen lassen!







Andreas holt 2. Platz bei den IBJJF NoGi London International Open





Am Sonntag, 16.10.2016, konnte Andreas Aumann in der Klasse Masters 2, Blue Belt, Medium Heavy, den 2. Platz belegen. Nach einem Submission-Erfolg im ersten Kampf konnte er im Halbfinale das intensive Duell durch Punkte für sich entscheiden. Erst im Finale musste er sich nach einem Punkte- und Advantages-Gleichstand durch Kampfrichterentscheid geschlagen geben.




Tobi gewinnt Mitteldeutsche BJJ Meisterschaft





Der neue Mitteldeutsche BJJ Meister 2016 in der NoGi Klasse Masters Blau -80kg kommt aus der Luta Livre Akademie Dortmund: Tobias L.
Herzlichen Glückwunsch und weiter so!




Blackbelt für Holger "Pinky" Deimann





11 Jahre ist es nun her, dass unser Coach Holger „Pinky“ Deimann mit dem Luta Livre begann. Zuerst zur Ergänzung des traditionellen Jiu-Jitsu gedacht, entwickelte sich schnell eine neue Leidenschaft für den Bodenkampf. Aus dem damaligen Mangel an Trainingsmöglichkeiten übernahm er seine erste und immer noch bestehende Gruppe: die „Luta Livre Akademie Dortmund“. Durch die vielen Fortbildungen bei Andreas „Andyconda“ Schmidt im ELLO Headquarter in Köln, Nicolar Renier, Thomas Holtmann oder anderen Lehrern konnte Pinky ein stattliches Technik- und Wissensrepertoire aufbauen.
All die Mühen wurden im Dezember 2015 nach harten und intensiven Test, bei denen gestanden Blackbelts ihm und weiteren Anwärtern auf den Zahn fühlten, mit einem Blackbelt von Andreas Schmidt honoriert. Im Januar 2016 wurde der frisch verliehene Schwarzgurt während einer Trainingsreise in Rio de Janeiro von Hugo Duarte anerkannt und ihm das entsprechende Diplom überreicht. Somit wird das LLA Dortmund Oberhaupt nicht nur in der „European Luta Livre Organization“ als Blackbelt geführt, sondern auch in der „Federacao Luta Livre Esportiva de Estado Rio de Janeiro“. Wir gratulieren.






Der Chef geht zur Quelle



Pinky goes to Brazil.
Endlich Urlaub. Dieses Jahr hatten wir (meine Freundin und ich) uns einen kleinen Traum erfüllt und sind weg in die fernen und tropischen Gefilden Brasiliens entflohen. Nach einer kleinen, einwöchigen Brasilien Rundreise mit unbeschreiblichen Eindrücken verweilten wir noch eine Wochen in Rio De Janeiro. Es würde doch mit dem Teufel zugehen, wenn ich schon mal eine Woche in der Geburtswiege des Luta Livre verweile und nicht mit den dortigen Lutadores trainieren würde.
Trainiert habe ich dann auch in 2 unterschiedlichen Schulen. Die erste Schule war eine des 8 fachen Shooto Weltmeisters Alexandre Franca Nogueria auch bekannt als Pequeno. Zu meinem Glück war die Schule direkt an der Copacabana und nur 500 Meter von meinem Hotel entfernt. Hier konnte ich in den Abendstunden trainieren, Details austauschen und fachsimpeln. Die zweite Schule die ich besucht habe war die Erfolgsschmiede von Marcio Cromado, das zuhause des RFT. Hier war ich dann, bescheiden wie ich bin, direkt mal zum Pro Training erschienen. Die Schülerzahl war relativ groß für die Mattenfläche aber Mestre Marcio hatte dies hervoragend im Griff und mich mit einem sehr strukturierten Training beeindruckt, welches ich in Brasilien so nicht erwartet hätte. Das Fazit meiner Trainings in Brasilien ist: Der größte Widersacher war das Wetter. Das Klima war sehr schwül und drückend und hat arg an der Kondi gezerrt und das im (dortigem) Herbst.
Wenn man bescheiden und höflich auftritt, muss man keine Angst haben, dass einem der Kopf abgerissen und man vorgeführt wird. Ausnahmslos alle waren supernett und jeder ist bereit technische Fragen zu beantworten und einem weiterzuhelfen, soweit die sprachliche Barriere es zuließ. Natürlich wurde mir im Sparring auch gehörig der A... aufgerissen, aber dazu war ich ja auch da und es sollte auch so sein,dass ich, wenn ich gegen brasilianische Blackbelts rolle, nicht triumphiere. Insgesammt konnte ich einiges für mich persönlich mitnehmen und freue mich auf ein nächstes Mal auf den Luta Livre Matten Rios aufzutauchen. Bilder folgen in Kürze.




DGL 2012 - 1. Kampftag



Von zwei Begegnungen konnten die Ruhrpott Lutadores eine für sich entscheiden und eine mussten Sie abgeben.

Die erste Begegnung musste gegen den Deutschen Meister von 2010 Sparta Essen bestritten werden. Was auf dem Papier relativ ausgeglichen und spannend aussah, erwies sich in der Praxis als nicht ganz so ausgeglichen. Diese Begegnung ging an unsere Kollegen aus Essen.
Die zweite Runde ging gegen das Team Andyconda aus Köln. Hier dominierten die Ruhrpott Lutadores und gingen als Sieger hervor. Leider verletzte sich Ingo aus Paderborn hier am Sprunggelenk. Wir wünschen eine gute Besserung.

Um wieder, wie in 2011, ins Finale einzuziehen, müssen wir am nächsten Kampftag beide Begegnungen klar gewinnen. Gegner werden seien, zum einen die Jungs vom Schira Jiu Jitsu und zum anderen der DGL Neuzugang Team Triangle. Mehr Infos findest Du unter http://ruhpottlutadores.de und http://www.deutschegrapplingliga.de>



DGL 2012



Auch dieses Jahr ist die LLA Dortmund Teil der Ruhrpott Lutadores, welche sich wieder in der Deutschen Grappling Liga beweisen wollen.
Zusammen mit den Teams der Paderborn Wombats und The Unit BJJ Hagen werden wir zeigen, das mit dem Ruhrpott zu rechnen ist. Kämpfer für die Ruhrpott Lutadores aus der LLA Dortmund sind:
  • Christoph Klein -65 kg
  • Michael "Anwalt" Sudhoff -70 kg
  • Dominic "Norax" Schotte -70 kg
  • Andre Gerdes -75 kg
  • Martin "Leonidas" Sittko -85 kg
  • Holger "Pinky" Deimann (zusätzlich einer von 3 Coaches der RL) -85 kg / - 90kg
  • Daniel Hanisch - 90 kg
  • Meinard Schnelle +90 kg
Mehr Infos findest Du unter http://ruhpottlutadores.de und http://www.deutschegrapplingliga.de>


DGL 2011 Finale


Beim Finale der DGL sind die Ruhrpott Lutadores hochmotiviert leider in der ersten Begegnung gegen die übermächtigen Mogons aus Meinz ausgeschieden, welche auch später verdienter Deutscher Manschaftsmeister wurden. An dieser Stelle nocheinmal herzlichen Glückwunsch zu einer großartigen Leistung.



Mehr Infos findest Du unter http://ruhpottlutadores.de und http://www.deutschegrapplingliga.de>



Luta Livre auf der Budo Gala



Auf dem Traditionsevent Budogala, welches in Mülheim an der Ruhr stattfand, wurde dieses mal auch das Luta Livre vorgestellt. Vor 4stelliger Zuschauerzahl präsentierten Holger Deimann und Carsten Taubenberger von der LLA Dortmund, zusammen mit Stefan Larisch aus dem Kaizen Dojo Lindlar und Andreas "Andyconda" Schmidt (Headcoach Luta Livre) von der Sportschule Köln einige Einblicke in das Luta Livre, welches vom Publikum begeistert aufgenommen wurde.




© LLA Dortmund, Dortmund, 2012.